INTERSPORT meistert größtes Logistikprojekt der Unternehmensgeschichte (Presseinformation) - Fortna

Presseinformation

INTERSPORT meistert größtes Logistikprojekt der Unternehmensgeschichte

HAMBURG, März 2022. Erweiterte Kapazitäten, Modernisierung der zentralen Logistik, höhere Effizienz und mehr Geschwindigkeit bei der Belieferung der deutschlandweit mehr als 1.000 angeschlossenen Händler im B2B-Bereich – das bisher größte Logistikprojekt in der Geschichte der INTERSPORT-Verbundgruppe ist erfolgreich abgeschlossen. Bei der Logistikerweiterung am Stammsitz Heilbronn unterstützte Fortna | Pierau mit der Entwicklung eines komplexen Intralogistikkonzepts, das über fünf Projektstufen im laufenden Betrieb umgesetzt wurde. Mit der Integration neuer Shuttle-Pickplätze sowie automatischen Kartonaufrichtern fand die Logistikerweiterung erfolgreich ihren Abschluss. Die Inbetriebnahme erfolgte budget- und termingerecht – für ein Projekt dieser Größenordnung eine außergewöhnliche Leistung. Kompetenter Sparringspartner der INTERSPORT-Gruppe über die gesamte Projektlaufzeit: die Logistikexperten von Fortna | Pierau.

„Die Umsetzung unserer Logistik-Visionen war von Anfang an auf mehrere Jahre ausgelegt“, erklärt Jürgen Beier, Ressortleiter Logistik bei INTERSPORT. „Jeder Planungs- und Realisierungsschritt musste vorausschauend die Anforderungen der weiteren Entwicklung berücksichtigen, trotzdem aber jeweils aktuell die täglich notwendige Leistung in der Logistik gewährleisten. Für uns war es daher selbstverständlich, die bewährte Zusammenarbeit mit Fortna | Pierau fortzusetzen. Immerhin vertrauen wir seit vielen Jahren auf das Know-how des Hamburger Beraterteams um die Projektverantwortlichen Hubertus Dieckmann und Waldemar Ungefug.“

Die Erweiterungsstufen im Detail

Seit Jahren verfolgt die INTERSPORT-Verbundgruppe eine stringente Omnichannel-Strategie und fasste daher frühzeitig den Entschluss, im Zentrallager in Heilbronn stufenweise Kapazitäten, Prozesse und IT für zukünftiges Wachstum auszubauen. Die Realisierung dieser umfassenden Erweiterungsstrategie begann im April 2018: Neben dem Bestandsgebäude wurde auf 10.000 m² zusätzlicher Logistikfläche ein neues Hochregallager errichtet – 6.000 m² Grundfläche, 36 m Höhe. Für optimierte Prozesse wurden der Neubau mit dem bestehenden Gebäude verbunden und zusätzli-che Lagerbereiche für die Kommissionierung eingerichtet. Die Modernisierung der Bestandslogistik sowie die Einführung der neuen Technik verantwortete Fortna | Pierau.

Nachdem sich der Lagerumsatz bei INTERSPORT in den letzten zehn Jahren um mehr als 70 Prozent gesteigert hat, musste vor allem die Kommissionierung leistungsfähiger gestaltet werden. „Mit Rücksicht auf den laufenden Betrieb mussten wir in unserer Planung vor allem die Reihenfolge beachten, in der die Erweiterungsmaßnahmen integriert werden – bei einem Projekt dieser Größe kein Kinderspiel“, erklärt Hubertus Dieckmann. „In einem ersten Schritt wurde ein neuer Kommissionierbereich mit Durchlaufregalen geschaffen, die automatisch nachgefüllt werden.“ Während Nachschub und Kommissionierung zuvor weitestgehend manuell abliefen, führte INTERSPORT im März 2019 Fördertechnik und Shuttlefahrzeuge für den Nachschub ein und bereitete damit den anschließenden Erweiterungsschritt vor: Im Sommer wurde ein automatisches Kartonlager mit sechs Gassen sowie ein Shuttlelager mit zwei Gassen implementiert. Mit einer Kapazität von 120.000 Kartons im AKL und 40.000 Lagerplätzen im Shuttlelager verfügt INTERSPORT damit über insgesamt 160.000 zusätzliche Stellplätze. Auch die Prozesse im neuen Wareneingangsbereich wurden automatisiert und optimiert: Die ankommenden Kartons werden von Teleskopförderern aufgenommen, durch ein OCR-Kamerasystem vollautomatisch erfasst und gelangen über Fördertechnik ins Obergeschoss. Sechs AKL-Regalbediengeräte und 37 Shuttlefahrzeuge pro Shuttlegasse sorgen dort für eine fachgerechte Ein- und Auslagerung von bis zu 1.800 Kartons pro Stunde.

Bestandteil der fünften und finalen Erweiterung im INTERSPORT-Zentrallager in Heilbronn sind automatische Kartonaufrichter und die neu eingerichteten Shuttle-Pickplätze. Mithilfe von Pick-by-light-Technik kommissionieren die Mitarbeiter die einzelnen Artikel direkt in die Versandkartons, die anschließend in den Verpackungsbereich im Erdgeschoss befördert werden. Weiteres Upgrade hier: Neue Schnellpackplätze und automatische Umreifungsmaschinen modernisieren die Arbeitsabläufe im Warenausgang und schaffen deutlich mehr Effizienz.

„Die Hochlaufphase konnte termingerecht abgeschlossen werden, sämtliche Prozesse laufen reibungslos. Das beispielhafte Zusammenspiel aller Gewerke trug maßgeblich dazu bei, dass die wichtigen Parameter Zeit, Qualität und Kosten im Soll blieben“, zeigt sich Jürgen Beier zufrieden. „Wir blicken nicht nur auf ein hochkomplexes, erfolgreich abgeschlossenes Logistikprojekt zurück, sondern auch auf die größte Einzelinvestition in der Geschichte des INTERSPORT-Verbundes. Mit den umgesetzten und potenziellen Ausbauschritten – sowohl das AKL und das Shuttlelager als auch die neuen Shuttle-Pickplätze bieten Potenzial für künftige Erweiterungen – haben wir die Voraussetzungen geschaffen, um Unternehmenserfolg und Wachstum dauerhaft unter einem Dach zu bündeln.“

Über Fortna | Pierau
Fortna | Pierau ist seit über 60 Jahren ein fest etabliertes Beratungsunternehmen für Intralogistik- und Supply-Chain-Lösungen. Bis heute haben die Hamburger Spezialisten über 2.500 Projekte in ganz Europa und darüber hinaus erfolgreich abgeschlossen. Das Portfolio umfasst die komplette Band-breite der Optimierung, Erweiterung oder der Neuplanung und Realisierung von Logistikanlagen und Logistik-IT-Systemen. Seit Anfang 2020 gehört Fortna | Pierau zu dem US-amerikanischen Bera-tungsunternehmen Fortna®, The Distribution Experts™.

Über Fortna
Fortna arbeitet mit den weltweit führenden Unternehmen zusammen, damit deren Intralogistik und Distribution mit digitalen Umwälzungen und den Forderungen nach mehr Wachstum Schritt halten. Weltweit bekannt als The Distribution Experts™, entwickeln und realisieren wir auf Basis unserer Fortna WES™ Software intelligente Lösungen, die eine schnelle, genaue und kosteneffektive Auftragsabwicklung sicherstellen. Unsere Mitarbeiter, unser innovativer Ansatz und unsere eigens entwickelten Algorithmen und Tools sorgen für eine optimale Gestaltung der Prozesse und des Material- und Informationsflusses. Wir tragen zum Erfolg unserer Kunden bei mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Netzwerkstrategie, Betrieb von Logistikzentren, Automatisierung von Materialflüssen, Supply-Chain-Systeme und Design und Realisierung von Logistiksoftware, ergänzt um spezialisierte Programme für Lifecycle Services und Support.

 

Weitere Informationen erteilt:

Fortna | Pierau (Hamburg) • Herdis Karina Seibt • Marketing Manager, EMEA
Tel.: +49 – (0)40 606 899-0 • E-Mail: h.seibt@fortna-pierau.de • URL: www.fortna-pierau.de

Presseinformation "Logistikerweiterung INTERSPORT" herunterladen 

Der Film zum Projekt

Click here to watch the English version: Intersport Case Study