EMP erweitert Logistikzentrum für höhere Kapazität und mehr Arbeitsplätze - Fortna

News

Deutschland/Lingen: EMP erweitert Logistikzentrum für mehr Kapazität

Am Montag, den 20. September, wurde in Anwesenheit u.a. von Oberbürgermeister Dieter Krone und EMP-CEO Ernst Trapp feierlich der erste Spatenstich für die Erweiterung des EMP-Logistikzentrums am Unternehmenssitz in Lingen getätigt.

EMP, Europas Nummer 1 im E-Commerce für Rock-, Entertainment- und Gaming-Merchandise, liefert zentral vom Standort Lingen aus jährlich über 5 Millionen Pakete an seine Kund:innen in 18 europäischen Ländern. Nicht für jeden selbstverständlich: Beim fortschreitenden Ausbau des Geschäftes im Ausland wird Lingen der Dreh- und Angelpunkt auch für die internationale Unternehmenslogistik bleiben.

Nachdem das Unternehmen bereits 2018 einen hochmodernen Auto-Store errichtete, wird die Logistik des Lingener Onlinehändlers nun nochmals erweitert. Auf einer Fläche von 3645 m² entsteht ein vollautomatisiertes Hochregallager mit 185.000 neuen Lagerplätzen. Noch beträgt die Gesamtkapazität am Standort Lingen 300.000 Lagerplätze, an denen 35.000 verschiedene Artikel für den Versand bevorratet sind.

Das automatische Shuttle-System wird dem Unternehmen, das auf lokalen Ausbau setzt, nach dem Ware-zum-Mitarbeiter-Prinzip eine effiziente Kommissionierung und zudem eine Ausweitung der Gesamtkapazitäten der Zentrallogistik in Lingen ermöglichen.

Errichtet wird die neue Halle vom Lingener Bauunternehmen Hofschröer. Positiv über die Entwicklung von EMP äußerten sich am Montag vor Ort auch Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone und Vertreter der Politik, darunter auch Stefan Wittler, Vorsitzender des Wirtschafts- und Grundstücksausschusses der Stadt.

Durch die weitreichenden, kontinuierlichen Investitionen der vergangenen und kommenden Jahre ist es möglich, technisch, organisatorisch und personell mit dem rasanten Wachstum des Unternehmens Schritt zu halten und eine effiziente und zügige Belieferung der Kund:innen im In- und Ausland von Lingen aus zu gewährleisten. Eine Teilinbetriebnahme soll bereits zum Weihnachtsgeschäft 2022 erfolgen.

Foto oben: © CMM.
Bildunterschrift:
Freuen sich über den Spatenstich zur Erweiterung des EMP-Logistikzentrums (v.l.): Lothar Schreinemacher, Dieter Krone, Mark Hofschröer, Tom Kuper, Dr. Jan Fischer, Ernst Trapp, Werner Hartke, Stefan Wittler